Nutzen Sie die Maskenpflicht zur Verschönerung Ihres Lächelns, eleganter läßt sich eine Behandlung nicht kaschieren!
Kronenverlängerung - Zahnarzt München

Kronenverlängerung

Kronenverlängerung - Zahnarzt München
Kronenverlängerung – Zahnarzt München

Die Kronenverlängerung ist ein chirurgisches Verfahren, bei dem der Zahn, wenn er abgebrochen oder durch eine sehr tiefe Karies geschädigt ist, etwas weiter freigelegt wird, sodass eine Krone ihn besser fassen kann, ohne zu nahe an den Knochen reichen zu müssen.

Denn ist die biologische Breite (Mindestabstand der Restauration zum Knochen) unter 2,5 mm, so ist eine fortbestehende Zahnfleischentzündung unvermeidlich. Deshalb wird der Mindestabstand chirurgisch hergestellt.

Eine Kronenverlängerung kann auch aus ästhetischen Gründen erforderlich sein.

Chirurgische Kronenverlängerung in München

Ganz vereinfacht gesagt ist eine Kronenverlängerung dann notwendig, wenn man beim Lächeln zu viel Zahnfleisch sieht. Dieses wird auch oft als „gummy smile“ oder Zahnfleischlachen bezeichnet. Die Zähne haben hierbei häufig eine normale Länge, sind aber nicht vollständig in die Mundhöhle durchgebrochen und deshalb vom Zahnfleisch bedeckt.

Dieses überschüssige, störende Zahnfleisch wird im Rahmen einer chirurgischen Kronenverlängerung entfernt. Auch bei größeren Inlays oder einer Krone muss der Mindestabstand von Zahnfleisch zu Kieferknochen eingehalten werden. Ist dieser nämlich zu gering, kann es zu einer Reizung des Gewebes kommen und chronische Entzündungen hervorrufen.