Kronenverlängerung

Die Kronenverlängerung ist ein chirurgisches Verfahren, bei dem der Zahn, wenn er abgebrochen oder durch eine sehr tiefe Karies geschädigt ist, etwas weiter freigelegt wird, so dass eine Krone ihn besser fassen kann, ohne zu nahe an den Knochen reichen zu müssen.

Denn ist die biologische Breite (Mindestabstand der Restauration zum Knochen) unter 2,5 mm, so ist eine fortbestehende Zahnfleischentzündung unvermeidlich. Deshalb wird der Mindestabstand chirurgisch hergestellt.

Eine Kronenverlängerung kann auch aus ästhetischen Gründen erforderlich sein.