Inlays, Onlays, Kronen und Veneers

Veneers

Veneers (Verblendschalen) bestehen aus Keramik und dienen dazu die Ästhetik der Schneidezähne in Farbe und Form zu verbessern. Das Fertigungsverfahren ist dasselbe wie bei Inlays, Onlays oder Kronen. Zusätzlicher Aufwand entsteht durch eine Ausführliche Einprobe bei unserem Zahntechniker.

Erst wenn der Patient oder die Patientin mit dieser Einprobe zufrieden ist, werden die Keramikschalen bei uns in der Praxis eingeklebt.

Inlays und Onlays

Einlagefüllungen (Inlays und Onlays) bestehen zumeist aus Keramik, in geringerer Anzahl aus Gold. Sie sind erheblich langlebiger als Füllungen aus Kunststoff oder Amalgam. Der Fertigungsaufwand ist gegenüber letzteren viel größer, die Materialkosten sind höher. Das erklärt auch den höheren Preis, den man für die Langlebigkeit gerne zahlt. Die Abformung kann digital oder analog erfolgen.

 Kronen

Kronen bestehen aus Keramik, aus Gold oder einer Kombination aus beiden. Sie umfassen den Zahn komplett, quasi wie eine Kappe. Die Fertigung erfolgt analog den Inlays oder Veneers.

Implantatgetragener Zahnersatz

Patienten äußern vermehrt den Wunsch, herausnehmbare Prothesen zu vermeiden. Daher geht der Trend in der Zahnmedizin immer mehr zu festsitzendem Zahnersatz. Durch die Entwicklung der Implantologie in den letzten 20 Jahren können wir diesen Wunsch immer besser erfüllen.

Früher fertigten Zahnärzte Brücken oder, wenn das nicht ging, mehr oder weniger komplizierten, herausnehmbaren Zahnersatz. Dazu mussten oft bisher unbeschädigte Zähne beschliffen werden. Abgesehen vom nicht unerheblichen Substanzverlust bestand auch ein Risiko, dass der Zahnnerv das Beschleifen nicht überlebt.

Deshalb werden heutzutage verloren gegangene Zähne durch feste Implantate ersetzt ohne die Nachbarzähne zu tangieren.

Restaurative Zahnheilkunde

Die restaurative Zahnheilkunde ist heutzutage technisch soweit fortgeschritten, dass fast alle Wünsche erfüllt werden können. Die Wiederherstellung des Gebisses erfordert große Erfahrung und technisches Know-How. Schließlich soll ja niemand entdecken, dass an dem Gebiss gearbeitet wurde. Die beste Restauration ist die, die funktioniert und nicht sichtbar ist. Das ist ein Grund warum in unserer Praxis vorwiegend Vollkeramik zum Einsatz kommt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen