Zahnimplantate - Dr. med. Hiltscher

Zahnimplantate

Aufbau von Zahnimplantaten

Bei einem Zahnimplantat handelt es sich um eine künstlich erstellte Zahnwurzel. Sie hat die form eines Dübels und sorgt dafür, dass der Falsche Zahn nicht ins wackeln gerät. Das Implantat wird direkt in einen zahnlosen Kieferabschnitt eingesetzt und ersetzt den nicht mehr vorhandenen Zahn. Ein Zahnersatz besteht aus hauptsächlich drei Teilen, die Verankerung, dem Halsteil und der Krone.

Mögliche Risiken bei einem Zahnimplantat

Die Zahnimplantate haben einen sehr wichtigen Job: Sie müssen an der Stelle bleiben in der man sie eingepflanzt hat. Ein Zahnersatz muss ständige Strapazen aushalten. Dieses Zahnimplantat muss beobachtet werden da es sein kann, dass das Implantat eine Abwehrreaktion hervorruft. Es ist sehr wichtig, dass man bei einer Beschwerde wie schmerzen sofort zum Zahnarzt gehen muss. Es kann sein das der Organismus dieses Implantat nicht verträgt und deshalb schmerzen auslöst.

Zahnimplantat - Dr. med. Hiltscher

Wichitge Informationen zu Zahnimplantaten

Das Zahnimplantat sollte zwischen drei und acht Monaten vollkommen mit dem Kieferknochen zusammengewachsen sein. Nach dieser Heilphase sollte der Zahnersatz das Maximum an Stabilität erreicht haben. Diesen Zustand nennt man Osseointegration, was soviel bedeutet dass lebende Knochenzellen mit einem Implantat bis zur Oberfläche zusammengewachsen ist. Der Implantathals ist ein sehr glattes Objekt. Er muss so glatt sein, da er eine dichte Schicht der Mundschleimhaut bilden muss um einen Durchtritt von Bakterien aus der Mundhöhle zurückhalten muss. Sollte das Implantat nicht in der Lage sein eine solche schicht anzulagern, kann es zu einer Entzündung des Zahnfleisches, eine Entzündung des Implantats oder einer Entzündung der Schleimhaut kommen.

Die Herstellung eines  Implantates

Zur Herstellung eines Implantats werden nur Biokompatible Materialien verwendet. Diese werden dann mit einer Reintitan oder einer Titan-Legierung versehen. Dies ist ein Metall und wird schon seit mehreren Jahren in der Orthopädie für Implantate genutzt. Dieses Spezielle Metall wird vom Körper angenommen und es entstehen keine Abwehrreaktionen wie z. B. eine Allergie o. ä.

Wenn Sie immer noch Fragen zum Thema Implantate haben, können Sie uns natürlich jeder Zeit telefonisch oder per E-Mail kontaktieren. Terminformular

Zahnarztpraxis Zahnarzt Dr. dent. Wolfgang Hiltscher
Tal 20
80331 München

Telefon 089 / 29 16 81 41

E-Mail: praxis@dr-hiltscher.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen